KVM Lösungen in Österreich - ein Portal der BellEquip GmbH

KVM Switches

Zur Gewährleistung einer hochwertigen digitalen Übertragung und Ausgabe der Inhalte unter den nachfolgend genannten Umständen wird ein KVM-Switch eingesetzt.

KVM-Switchen mit USB und DVI von AdderKVM-Switch von AtenKVM Switches von RaritanSwitchen von IhseSwitchen von Guntermann & Drunck

Bereits in den neunziger Jahren sollte die digitale DVI-Schnittstelle (Digital Visual Interface) die analoge VGA-Schnittstelle (Video Grafics Array) in der Computertechnik unterstützen. Ab der Jahrtausendwende gewannen die LCD-Bildschirme an Popularität und damit einhergehend wurde die DVI-Schnittstelle unverzichtbar, denn dank ihr können digitale Informationen direkt digital ausgegeben werden, statt wie bis dahin üblich den Umweg über das Analoge machen zu müssen.

Nichtsdestotrotz stellt das digitale Bildsignal hohe Anforderungen an die Technik, denn es sind pixelgenaue Informationen, die übertragen werden wollen. Die daraus resultierende höhere Bandbreite bzw. Datenrate muss nicht nur vom Sender und Empfänger, sondern auch von allen an der Übertragung beteiligten Komponenten, z.B. Kabel und Schalter, unterstützt werden. Leistungsfähige Komponenten sind insbesondere dann erforderlich, wenn von einer Konsole auf mehrere Server oder Computer zugegriffen werden soll, d.h. wenn eine Mouse, ein Keyboard und ein Monitor mit mehreren Computern kommunizieren. In der Videoüberwachung, zur Informationsteilung und bei administrativen Tätigkeiten ist dies längst üblich.

Für den bequemen Zugriff auf mehrere Rechner

Die Funktionsweise aufgreifend, steht die Abkürzung KVM für „Keyboard“, „Video“, „Mouse“. Ein KVM-Switch ist also ein Schalter, der es möglich macht, mehrere Computer mit nur einer Tastatur und Maus zu steuern und sich die Bildschirminhalte auf nur einem Monitor anzeigen zu lassen.

KVM-Switch von Ihse - Draco Tera CompactDraco Tera Compact – Matrix Switch von Ihse mit 64 Ports

Wie viele Computer angeschlossen werden können, hängt von der Variante des verwendeten Produktes/Modelles ab. Für einzelne Anwender gibt es Geräte, mit denen das Umschalten von z.B. zwei oder vier Rechnern möglich ist, wohingegen professionelle Multi-User-Systeme bis zu 64 Computer steuern können. Zudem gibt es bestimmte besonders leistungsfähige Switchen, z.B. solche für den Einsatz im Hochsicherheitsbereich oder für Trading Desks. Mit einem kaskadierbaren Modell erfolgt eine sogenannte Verkettung der Schalter, mit welcher die Anzahl der steuerbaren Computer noch einmal erhöht wird. Als ergänzendes Equipment gibt es die Verlängerungen (Extender), welche sich vor allem in Großraumbüros anbieten.

Vorteile eines KVM-Switch

Der Einsatz von Switchen bringt in erster Linie eine Reduzierung der Bildschirmarbeitsplätze mit sich. Die Vorteile, die sich hieraus ergeben, liegen auf der Hand: Zum einen sind finanzielle Einsparungen möglich, da weniger teure Hardware, z.B. Bildschirme, angeschafft werden muss. Zum anderen ist mehr Platz vorhanden. Nicht zuletzt ist eine übersichtliche Arbeitsweise bei eingesparten Arbeitswegen möglich. Der Anwender hat somit die zentrale Kontrolle über alle angeschlossenen Rechner und kann den Switch nicht nur zur Tastatur-, Video- und Mouse-Umschaltung nutzen, sondern auch die Rechteverwaltung tätigen und das Systemmanagement steuern. Ein Switch kann sowohl lokal als auch remote eingesetzt und z.B. over IP (über das Netzwerk) verbunden sein.

Was bringt die Zukunft?

Noch erfreuen sich Switchen in ihrer aktuellen Erscheinung einer großen Beliebtheit und weit verbreiteten Nutzung. Allerdings arbeiten Experten bereits an einer alternativen Form – dem KVM via Funk. Bis es so weit ist, haben Nutzer aber noch immer die Chance, die aktuellen Produkte und Geräte der etablierten Hersteller (Adder, Ihse, Raritan und Aten) zu erwerben.

Ihr Ansprechpartner

Mario Leitner
Mario Leitner
Beratung & Verkauf

mario.leitner@bellequip.at
Tel: +43 (0) 2822 33 33 993
Mobil: +43 (0) 664 33 33 993