KVM Lösungen in Österreich - ein Portal der BellEquip GmbH
KVM over IP von Raritan

Dominion LX

Beim Dominion LX von Raritan handelt es sich um einen KVM-over-IP-Switch, der für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert ist. Er bietet lokalen und Remote-BIOS-Level-Zugriff auf bis zu 16 Server von überall aus. Durch Schichtung mehrerer Dominion LX Switches können bis zu 256 Server verwaltet werden.

Preisliste Anfrage

 

Der Dominion LX unterstützt HD remote-Auflösung (1920×1080 Pixel) für die optimale Darstellung Ihrer Server-Anordnung und die Möglichkeit, Betriebssysteme und Software über Universal Virtual Media zu installieren und zu warten. Durch eine moderne GUI und preiswerte CIMs (Computer Interface Module) bietet der Switch ein zuverlässiges und effizientes Servermanagement für KMU.

no images were found

 

  • Übersicht
  • Merkmale und Funktionen
  • Neuester KVM-over-IP-Switch der Firma Raritan mit folgender Funktionalität:

    Anforderung Raritan Dominion LX Merkmal und Lösung

    Zuverlässiges und wirkungsvolles Servermanagement

    • Lokaler und Remote-Serverzugriff und Management werden durch moderne, browserbasierte GUI erleichtert
    • Wirkungsvolles Servermanagement über sicheren Remote-BIOS-Level-Zugriff, selbst wenn das OS nicht reagiert
    • Absolute Mouse Synchronization stellt die Synchronisation der Mauszeiger von Fernzugriffs- und Zielserver sicher

    Sicherer und effizienter Remote-Zugriff von aussen

    • Mit Raritans Universal Virtual Media montieren Sie Mediengeräte am Remote-Server für IT-Management von überall aus
    • Zusätzliche Sicherheit mit AES (Advanced Encryption Standard) – 128-bit und 256-bit Verschlüsselung
    • Lokaler und Remote User Support für ein oder zwei Remote User mit einem unabhängigen Port für blockadefreien Zugriff

    Geringe Kosten

    • Über Schichtung können mehrere Dominion LX Switchen verbunden werden und damit bis zu 256 Switches von einer einzigen Konsole aus verwaltet werden
    • Plattformübergreifende CIMs und MCUTP Kabel für preiswerte Dominion LX-zu-Server-Verbindungen

     

    Der Dominion LX ist in drei Modellen verfügbar:
    DLX-108 (1 lokaler User, 1 Remote-User und 8 KVM Ports)
    DLX-116 (1 lokaler User, 1 Remote-User und 16 KVM Ports)
    DLX-216 (1 lokaler User, 2 Remote-User und 16 KVM Ports)

  • Features

    Vorteile

    Hardware

    Moderne Hardware-architektur der nächsten Generation

    Dominion LX ist ein Switch der nächsten Generation mit erweiterter Hardware- und Softwarearchitektur, der speziell für kleine bis mittelgroße Unternehmen geeignet ist. Das innovative Design der drei Hardwaremodelle ermöglicht eine höhere KVM-over-IP-Leistung, Zuverlässigkeit, Verwendbarkeit, Kompatibilität und Sicherheit.

    Leistungsstarke Video-hardware der nächsten Generation mit HD-Auflösung

    Die KVM-über-IP-Maschine des Dominion LX verwendet die Technologie der nächsten Generation von Raritan und bietet den Benutzern ultraschnelle Bildschirmaktualisierung, eine Remotevideo-HD-Auflösung von 1920 x 1080 sowie eine erweiterte Farbkalibrierung.

    Schnelle und leichte Appliance-Einrichtung – „Plug&Play“-Maus-synchronisierung

    Dominion LX ist eine sichere Linux®-basierte Hardware-Appliance. Alle Features des Dominion LX, einschließlich Authentifizierung und Webzugriff, sind im Gerät integriert und erfordern keinen zusätzlichen Server.

    Drei USB-Ports für Tastatur, Maus und USB-Medien

    Der Dominion LX besitzt drei USB-2.0-Ports auf der Rückseite für eine lokale Tastatur, Maus und USB-Medien.

    1-HE-Formfaktor

    Der Dominion LX ist nur 1 HE hoch (UST-Format) und somit eine Platz sparende KVM-over-IP-Lösung.

    Cat5-Kabel

    Der Dominion LX wird mit den Servern über preisgünstige Cat5-(UTP)-Standardkabel verbunden. Die mit diesen Kabeln angeschlossenen Server können in Entfernungen von bis zu 45 m vom Dominion LX aufgestellt werden. An jeden Dominion LX können per Cat5-Kabel bis zu 8 oder 16 Server angeschlossen werden.

    Multiplattform-Computer Interface Modules (CIMs)

    Dominion LX unterstützt Dominion CIMs, Virtual Media-CIMs, MCUTP-Kabel-CIMs und serielle CIMs. Dominion-CIMs können in Entfernungen von bis zu 45 m vom Dominion LX-Switch betrieben werden.

    Modemanschluss für den Zugriff in Notfällen

    Der Modem-Port des Dominion LX ermöglicht den Remotezugriff in Notfällen, in denen das Datennetzwerk nicht verfügbar ist.

    KVM-over-IP-Anschlüsse

    Ein oder zwei (gleichzeitige) IP-Remotebenutzer

    Je nach Modell ermöglicht der Dominion LX 1 oder 2 Remotebenutzer(n) den KVM-over-IP-Zugriff. Die gemeinsame Sitzung ermöglicht den uneingeschränkten Zugriff auf den lokalen Port.

    Remotenetzwerkzugriff – KVM-over-IP

    Die Benutzer können auf den Dominion LX von überall im Netzwerk (LAN, WAN, Internet, DFÜ-Modem) zugreifen. Administratoren wird das Neukonfigurieren, Neustarten oder Neuabbilden der Server von einem entfernten Standort aus ermöglicht.

    Vollständig unabhängiger, browsergestützter, lokaler Konsolenport

    Der Dominion LX verfügt über eine gängige, browsergestützte Schnittstelle mit vollständigen und leicht erlernbaren Verwaltungsfunktionen am lokalen Port und bietet einen gleichmäßig hohen Bedienkomfort. Außerdem wird das bequeme Umschalten zwischen Servern mittels Hotkey unterstützt.

    Flexibles Tiering (Kaskadieren) von bis zu 256 Servern

    Kunden können mehrere Dominion LX-Switche verbinden und im Rechenzentrum oder an einem Remote-PC auf die angeschlossenen Server zugreifen. Über eine konsolidierte Portliste oder mittels Suche (mit Platzhalter) ist der Zugriff auf bis zu 256 Server möglich.

    Asiatische Sprachen – Japanisch und vereinfachtes/ traditionelles Chinesisch

    Die Remote-HTML-Benutzeroberfläche des Dominion LX und die KVM-Clients unterstützen die Sprachen Japanisch, vereinfachtes Chinesisch und traditionelles Chinesisch.

    Dual-Stack-IP-Networking – IPv4 und IPv6

    Der Dominion LX bietet Dual-Stack-IP-Networking mit gleichzeitiger Unterstützung von IPv4 und IPv6.

    Virtual Media

    Die Vorteile von Virtual Media – Bereitstellung auf Remotelaufwerken/-speichermedien auf dem Zielserver zur Unterstützung der Software-installation, des Remotestarts und der Diagnose – sind auf allen Dominion LX-Modellen erhältlich.

    KVM-Clientzugriff und -steuerung

    Vertraute Benutzeroberfläche der nächsten Generation

    Der Dominion LX verfügt über eine browserbasierende Oberfläche der nächsten Generation, die vom lokalen Port, beim Remotezugriff, von der Verwaltungssoftware und auch von anderen Raritan-Produkten verwendet wird, einen höheren Bedienkomfort bietet und mehr Produktivität ermöglicht.

    Multiplattform-Unterstützung

    Die Windows®- und Java™-gestützten KVM-Clients von Raritan ermöglichen den Multiplattformzugriff auf und die Steuerung von Windows-, Linux-, Sun®/Solaris™- und Macintosh® -Desktops.

    Firmwareaktualisierung über Ethernet

    Firmware-Updates für den Dominion LX können direkt von der Raritan-Website heruntergeladen und über das Netzwerk durchgeführt werden. Die am Switch angeschlossenen Dominion LX-D2CIMs werden ebenfalls aktualisiert.

    Remotevideo

    Videovollbildanzeige mit flexibler Videoskalierung

    Dank der Videovollbildanzeige des Dominion LX ohne Fensterränder oder Symbolleisten haben Benutzer das Gefühl, direkt mit dem Zielserver verbunden zu sein. Mit einer einblendbaren Menüleiste können die Funktionen des KVM-Clients im Vollbildmodus ausgeführt werden. Durch die flexible Skalierungsfunktion des Dominion LX ist der Benutzer nicht auf Fenster mit unveränderlicher Größe beschränkt. Fensterrahmen können auf eine wunschgemäße Größe (bis hin zur Miniaturansicht) gezogen werden.

    Portprüfungen und Miniaturansichten

    Zeigen Sie ausgewählte Server als Diavorführung und/oder in Echtzeit-Miniaturansichten an. Die Benutzer können eine Liste mit Servern auswählen, das Prüfintervall festlegen und schnell auf einen bestimmten Server zugreifen. Funktioniert remote und lokal.

    Schnelles Umschalten von Video

    Nachdem die fortschrittliche Erkennung der Videoauflösung des Dominion LX die Videoeigenschaften eines Zielservers ermittelt hat, wird die Verbindung nahezu verzögerungsfrei hergestellt. Somit erhält der Dominion LX-Benutzer fast immer umgehend Zugriff auf alle verbundenen Server.

    Mouse and Keyboard

    Absolute Mouse Synchronization

    Das Feature Absolute Mouse Synchronization ist die ultimative Lösung zur Maussynchronisation. Dank Plug&Play müssen die Mauseinstellungen bei Windows- und Mac®-Servern mit kompatiblem USB-Mausport auf dem Zielserver nicht angepasst werden. Hierdurch wird die Installationszeit verkürzt, und die Mauszeiger auf dem Remote- und Zielserver bleiben immer synchronisiert. Dieses Feature wird durch die neuen D2CIM-VUSB- und D2CIM-DVUSB-Virtual-Media-CIMs ermöglicht.

    Intelligent Mouse Synchronization™

    Die meisten KVM-Switche erfordern für jeden KVM-Benutzer die manuelle Einstellung der Mausbewegung und -beschleunigung für alle angeschlossenen Zielserver. Mit der Option Intelligent Mouse Synchronization entfällt für viele Server die manuelle Konfiguration. Das System kann sich automatisch an die Mauseinstellungen des Servers anpassen, wodurch der Plug&Play-Betrieb der Maus verbessert wird.

    Transparentes Handling der Tastatur

    „Transparentes Handling der Tastatur“ bedeutet, dass nahezu alle Tastatureingaben der Benutzer direkt an den Zielserver übermittelt und nicht vom Desktop-Client verarbeitet werden. Diese Schlüsselfunktion macht die meisten Tastaturmakros überflüssig und ermöglicht dem Benutzer die direkte Interaktion mit dem Zielserver bei verbesserter Verbindungsverfügbarkeit.

    Sicherheitsfeatures

    AES-Verschlüsselung

    Der Dominion LX verwendet zur Erhöhung der Sicherheit die AES-Verschlüsselung (Advanced Encryption Standard). 128-Bit- und 256-Bit-AES-Verschlüsselung ist verfügbar.AES ist ein von der US-Regierung genehmigter und vom National Institute of Standards and Technology (NIST) im FIPS Standard 197 empfohlener kryptographischer Algorithmus.

    Video- und Virtual Media-Verschlüsselung

    Der Dominion LX verschlüsselt auf sichere Weise den Videostream, die Tastatur- und Mausdaten sowie Virtual-Media-Übertragungen.

    Lokal- und Remote-authentifizierung

    Der Dominion LX kann mit dem RADIUS- oder LDAP-Protokoll in Standardverzeichnisservern (z. B. Microsoft® Active Directory®) integriert werden. Dies ermöglicht dem Dominion LX die Verwendung vorhandener Datenbanken mit Benutzernamen und Kennwörtern zur Gewährleistung der Sicherheit.

    Konfigurierbare Prüfung sicherer Kennwörter

    Der Dominion LX ermöglicht die vom Administrator konfigurierbare Prüfung sicherer Kennwörter, um sicherzustellen, dass die von Benutzern erstellten Kennwörter Firmen- und/oder Behördenrichtlinien erfüllen und aggressiven Hackversuchen standhalten.

    Lokale Authentifizierung mit Benutzern, Gruppen und Berechtigungen

    Zusätzlich zur externen Authentifizierung unterstützt der Dominion LX auch die lokale Authentifizierung. Administratoren können Benutzer und Gruppen mit anpassbaren Verwaltungs- und Portzugriffsberechtigungen definieren.

    Umfangreiche Sicherheitsfeatures

    Der Dominion LX bietet viele zusätzliche Sicherheitsfeatures, wie beispielsweise die Kennwortalterung, Inaktivitätstimer, Gruppen-berechtigungen, die Autorisierung pro Port usw.

 

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

AdderView CATxIP 1000 | AdderView CATxIP 5000 | Aten KH1516Ai

Ihr Ansprechpartner

Mario Leitner
Mario Leitner
Beratung & Verkauf

mario.leitner@bellequip.at
Tel: +43 (0) 2822 33 33 993
Mobil: +43 (0) 664 33 33 993